Smartphones, Lautsprecher, Kopfhörer und mehr | Das sind die neuen Geräte von Google

Pixel Buds: Google Assistant an BordWie Apple mit den AirPods setzt auch Google zukünftig vor allem auf drahtlose Klangübertragung.

Genau vor einem Jahr hatte Google seine Pixel-Smartphones der Öffentlichkeit präsentiert, jetzt zeigen die Kalifornier abermals unter dem Hashtag #madebygoogle die neue Generation der Nexus-Nachfolger. Die Geräte können ab sofort bestellt werden und werden nach Angaben von Google bei heutiger Bestellung bis zum 17. Oktober versandt.

Google hat heute zwei neue Pixel-Smartphones vorgestellt, die sich in der Gehäusegröße, dem Akku und dem verwendeten Display unterscheiden.

Beim Pixel 2 wird zudem weiterhin auf ein fünf Zoll großes Display gesetzt, das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bietet - das klingt nach Mittelklasse, wobei OLED-Panels in dieser nur selten zu finden sind. Der selbstlernende Google Assistent kennt natürlich meine Adresse und nach ein paar Wochen auch den Pizzakurier meines Vertrauens. Google setzt beim System-on-a-Chip auf Qualcomms Snapdragon 835 (Test), 4 GByte LPDDR4X-RAM und 64 GByte Speicher in der Basisversion. Dafür gibt es Stereolautsprecher für mutmaßlich besseren Sound.

Die beiden neuen Pixel-Smartphones werden mit für 799 (Pixel 2) bzw. Langfristig möchte man diesen Wert allerdings auf vier bis sechs Jahre erweitern, und geht un selbst mit gutem Beispiel voran: Die zweite Generation der Pixel-Smartphones wird für mindestens drei Jahre Android-Update bekommen, und wird damit nicht nur Android P und Android Q sondern sogar noch Android R bekommen - und das ist schon beeindruckend. Die natürlich bereits mit Android Oreo vorinstallierten Pixel 2- und Pixel 2 XL-Phones unterstützen weiters Bluetooth 5.0 und natürlich Dual-Band-WLAN nach 802.11ac.

Als erste Neuerung wurde dann ein neuer Weg gezeigt um den Google Assistant zu aktivieren. Das gilt besonders für die Kamera, auf die der Konzern besonderen Wert gelegt hat. Die Frontkamera beider Geräte besitzen ein 8-Megapixel-Sensor.

Bild 1 von 7 Das neue Pixelbook. Außerdem sorgt die Kombination aus optischem und elektronischem Videostabilisator für wackelfreie Videos. 4K Aufnahmen sind leider nur bis max. Mit welchen Mitteln will der Internetkonzern das Galaxy Note 8 angreifen?

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz soll die Kamera beispielsweise besondere Foto-Situationen erkennen und davon Schnappschüsse anfertigen können.

Als erstes Notebook hat das Pixelbook den Google Assistant an Bord, der sich mit einer speziellen Taste auf der Tastatur starten lässt, um Informationen abzurufen.

Google hatte einst auf dem Höhepunkt des Patentstreits der Android-Welt mit Apple im Jahr 2012 den amerikanischen Handy-Pionier Motorola für 12,5 Mrd. 1049 Euro (128 GB) fällig.

Das Pixel 2 XL gibt es nur in in den Farboptionen Just Black und Clearly White.

Preislich soll sich Google bei Pixel 2 und 2 XL in denselben Regionen bewegen wie schon mit den Vorgängern, sprich direkt in Schlagdistanz zu Apples aktuellsten iPhones.

Ausgabe: