Nations League 2018: Niederlande gewinnt

Deutschland beschert der Abstieg auch eine schlechtere Position für die EM-Auslosung für 2020 im Dezember, zudem dürften sich die künftigen Heimspiele gegen dann schwächere Gegner aus der B-Gruppe schwerer in den ohnehin schon nicht mehr vollen Stadien vermarkten lassen, ein Umzug in kleinere Städte ist damit unvermeidbar. Der Jahresabschluss gegen die Niederlande soll jetzt vor allem Signal für die EM-Quali sein. Irgendwie passt es aber auch zum verkorksten Jahr 2018. Als Alternativen nannte er Julian Brandt und auch Thomas Müller, der gegen Holland sein 100. Länderspiel bestreiten könnte. Der Elfte und Zwölfte werden Lostopf 2 zugeordnet - zusammen mit den ersten acht Mannschaften aus Liga B. Diese Teams treffen definitiv auf eines der zehn top-gesetzten Teams. Besonders Startelf-Debütant Kai Havertz unterstrich sein Ausnahmetalent und machte mächtig Eigenwerbung.

Die Niederlande stecken nach zwei verpassten Turnieren ebenfalls im Umbruch.

Wie kann Deutschland der Klassenerhalt noch gelingen?

Das russische Team war allerdings weder für Havertz noch für seine Teamkollegen der Gradmesser. Löw hatte schon vor der Partie betont, dass ein Abstieg für ihn "kein Weltuntergang" wäre. "Heute haben wir jungen Spieler gezeigt, dass wir das System des Bundestrainers spielen können", sagte Sané nach seinem Premierentreffer.

Deutschland knüpfte vor nur 35.288 Zuschauern vor allem in der ersten Halbzeit nahtlos an den beherzten Auftritt Mitte Oktober bei Weltmeister Frankreich (1:2) an. Sein zwischenzeitlicher Anschlusstreffer gegen die Slowakei konnte die 4:1-Niederlage der Ukraine nicht verhindern, war aber sehr schön anzuschauen.

Erst einmal nichts! Nach BILD-Informationen sitzt der Bundestrainer wieder fest im Sattel. "Er hat mir sehr gut gefallen". "Die Drei haben es überwiegend sehr gut gemacht", sagte Löw nach dem Spiel gegen die Russen. Wenn er den Ball bekommt, versucht er den Ball immer mit nach vorne zu nehmen. Der Manager hat bei Löw aber nach der blamablen WM in Russland insgesamt wieder neue Lust am Job entdeckt. Löw ließ aber einen Einsatz des Münchners offen. Bei Marco Reus ist der Einsatz dagegen noch offen. Der Stellenwert dieser Partie lag eher im Atmosphärischen, darin, dass die Mannschaft Einsatz, guten Willen und die Bereitschaft zeigt, dem Publikum etwas fürs Herz zu bieten. Die deutsche Nationalelf spielt jetzt nicht nur mit einer Dreierkette in der Abwehr, sondern auch mit einer im Angriff. Damit ist das Löw-Team mit einem Punkt definitiv Letzter der Gruppe 1.

Den Klassenerhalt in Liga A der Nations League hat die deutsche Nationalmannschaft verspielt. Selbst bei einem Sieg gegen die Niederlande hätte Deutschland nur vier Punkte auf dem Konto.

Auch Löw konstatierte mit Erleichterung den ersehnten Aufwärtstrend.

Im De Kuip in Rotterdam feierte die Niederlande einen verdienten Sieg. Dass sich die Niederländer gegen die DFB-Elf hinten reinstellen, ist allerdings nicht zu erwarten. Sollte Oranje gegen Frankreich gewinnen, ist jede Hoffnung dahin.

Deutschland ist in der Nations League noch ohne Sieg.

Der Direktvergleich geht nach 41 Aufeinandertreffen knapp an die DFB-Auswahl.

Wenn man sich vor Augen führt, was Niederländer und Franzosen am Freitag aufführten, gibt der deutsche Abstieg nur eine Realität wieder.

Es war nicht nur ein schönes Tor, es war ein Tor, dass in seiner Entstehung bestach nur noch vom deutschen 3:0 an diesem Leipziger Abend übertroffen wurde.

Ausgabe: