Spekulationen um mögliche Kovac-Nachfolger

Niko Kovac sitzt gegen Benfica Lissabon "sicherlich" auf der Bank des FC Bayern. Liest man bei Hoeneß' Aussagen zwischen den Zeilen, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein passender Nachfolger gefunden ist.

Augsburg, Gladbach, Freiburg und nun Fortuna Düsseldorf. "Warum wir einen so uninspirierten Fußball spielen". Boateng, Ribery, Robben, auch Müller, Neuer oder Hummels - sie alle sind über ihren Leistungszenit hinaus.

In dieser Hinsicht "machen sie es den Gegner sehr einfach". In der Krise hat der FC Bayern nach wie vor ein Gesicht: das von Hoeneß (der offiziell übrigens als Präsident und Chef des Aufsichtsrates im Klub operativ gar nicht mehr tätig ist). "Das haben sie sonst nach 34 Spielen". Basis ist und bleibt die Defensive - und die ist sehr schwach.

München. Der FC Bayern München ist am Boden.

Das Video konnte nicht abgespielt werden.

Der frühere Arsenal-Coach Arsène Wenger soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung im Falle einer Beurlaubung von Niko Kovac einer der Top-Kandidaten beim FC Bayern München sein". Einen Trainer übrigens, der angenehm dadurch auffällt, dass er nicht über diese geballte und branchenübliche Selbstvergötterung verfügt. Der Nimbus der Unschlagbaren, sagte Funkel, sei nicht mehr gegeben.

An der Wut-Pressekonferenz der Bayern-Bosse Rummenigge, Salihamidzic und Hoeness knüpft sich Letzterer den Sportbild-Journalisten Christian Falk vor, um Kovac erneut den Rücken zu stärken. Das sei der große Unterschied zu den vergangenen fünf, sechs, sieben Jahren, dozierte Funkel. Und wer dem Präsidenten am Samstagabend über eine Stunde nach dem alarmierenden 3:3 (2:1) gegen Fortuna Düsseldorf bei dessen siebenminütiger Zustandsbeschreibung zuhörte, muss bezweifeln, dass Niko Kovac noch Teil der Lösung sein wird. Wenn ein Bayern-Trainer sich nach einem Spiel gegen einen Aufsteiger hinstellen und über "individuelle Fehler, die kein Trainer der Welt verhindern kann" sprechen muss, läuft irgendwas völlig verkehrt. Wir wollten heute einen Sieg einfahren, damit wir einen Schritt nach vorne kommen.

Er ging sogar noch weiter. Wenig später verwertete Müller einen feinen Pass von Jérome Boateng.

Da sich eine falsche Kader-Planung nicht während der Saison mit mehreren Trennungen und Einkäufen korrigieren lässt (was angebracht wäre), bleibt also wie immer nur die Option Trainerwechsel, um kurzfristig auf Besserung zu hoffen. "Dann fällt mir vielleicht am Montag etwas ein". Die führen 3:2 und geben uns die komplette eigene Hälfte.

Da gab es in der Kabine für die Bayern-Führungszwillinge Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge ausgiebigen Gesprächsbedarf.

Der einmal mehr enttäuschte Auftritt der Mannschaft stellte nicht nur die Bayern-Fans vor ein Rätsel, auch der Club-Patron fragt sich, was derzeit los ist. Es war der verzweifelte Versuch, die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich und damit weg von Niko Kovač und den Spielern zu lenken. Überhaupt hat der FC Bayern in diesem Zeitraum nur neun Punkte gewonnen, zehn weniger als Kovac' vorheriger Verein, Eintracht Frankfurt.

Ausgabe: